ICH BIN DABEI!

Mit Ihrer Spende bauen Sie nicht nur den neuen Technorama-Park und die Wunderbrücke mit uns zu Ende. Sie engagieren sich auch für die Kultur- und Gartenstadt Winterthur und fördern die Neugierde von Kindern und Jugendlichen – den zukünftigen Naturwissenschaftlern und Ingenieuren unseres Landes.

Natürlich können Sie auch einen beliebigen Beitrag für die Erweiterung der Experimentierlandschaft Technorama leisten: Jede Unterstützung ist willkommen.
Herzlichen Dank!

Ich möchte mehr erfahren

Registrieren Sie sich für den Park-Newsletter und erhalten Sie vierteljährlich ein Update mit den besten Videos aus der Entwicklungsabteilung, spannendsten Interviews mit Bauverantwortlichen und schönsten Spendergeschichten!

Ihre Daten sind bei uns sicher. Sie werden weder für kommerzielle Zwecke genutzt noch an Dritte weitergegeben.

PARK-UPDATE

Im Park des Technorama gibt es seit Anfang 2019 täglich Neues: Prototypen, Bagger, Kräne und Modelle. Hier bleiben Sie immer auf dem neusten Stand, was unseren Umbau betrifft.

17. Juli 2019

Park Update: Sommer-Prototyping mit den Jumping Jets

Sind Sie schon mal mitten in einem Springbrunnen gestanden? Im Technorama-Park wird es möglich! Ein zehn Meter langer Weg wird unsere Besucherinnen und Besucher zwischen Wasserstrahlen hindurch führen – nur knapp, ohne sie nass zu spritzen! Denn ab Frühling 2021 sollen unsere Besucherinnen und Besucher nicht nur angestrengt experimentieren, ...

Weiterlesen
11. Juli 2019

Park Update: Unser Fazit nach 6 Monaten Parkumbau

Sechs Monate sind vergangen, seit die Bauarbeiten begonnen haben. Höchste Zeit, Sie etwas genauer über den Stand des Technorama-Parks zu informieren: Wie es auf dem Gelände vorangeht, was wir hinter den Kulissen vorbereiten und wie viele Spenden wir bisher eingenommen haben. Technorama-Direktor Thorsten-D. Künnemann und Werkstatt-Leiter Jürg ...

Weiterlesen
08. Juli 2019

Park Update: Die 90 Tonnen Bohrmaschine

Sie ist 15 Meter hoch und wiegt sage und schreibe 90 Tonnen! Das Drehbohrgerät arbeitet in diesen Tagen gerade an den Betonpfeilern für die Fundamente der Wunderbrücke. Die Maschine bringt (neben gewaltiger Bohrkraft) so einige Herausforderungen mit sich. Etwa den Transport zum Technorama oder, wie sich herausgestellt hat, den Transport über ...

Weiterlesen
Informationen zum Projekt

Die Idee

Das Technorama ist mit über 500 Exponaten schon jetzt eines der grössten Science Center Europas – mit dem neuen Technorama-Park und der Wunderbrücke stossen wir nun in neue Dimensionen vor. Wir wollen nicht nur die kleinen Naturphänomene im Wohnzimmerformat vermitteln, sondern auch die grossen Naturkräfte erlebbar machen – in ihrem natürlichen Umfeld, draussen in der Natur.

Parkanlage

XXL ruft – ab nach draussen! Denn hier sind die Naturphänomene zu Hause, unter freiem Himmel und bei jedem Wetter. Mit gut 15’000 Quadratmetern wird der Park nicht nur doppelt so gross wie alle Ausstellungsflächen im Technorama zusammen, sondern zum Erlebnis an sich: auf verschlungenen Pfaden durch einen dichten Stangenwald schlendern, auf Wiesen und an den Ufern kleiner Teiche neue Perspektiven entdecken und staunend neue Dimensionen erleben.

Wunderbrücke

Die 130 Meter lange und bis zu 17 Meter hohe Wunderbrücke ist eine Ingenieurmeisterleistung und bietet als neues Wahrzeichen von Winterthur Platz für viele spannende Experimente inmitten von Baumwipfeln – sensationelle Ausblicke, Weitsicht und neue Perspektiven.

Exponate

Die Kraft von fünf Tonnen Wasser erleben, die Welt mit den Augen eines Riesen sehen und Spaziergänge wie auf dem Mond machen! Im Park entstehen rund 30 neue Exponate und Kunstwerke zum Experimentieren und Be-greifen.

Finanzierung

Das Gesamtbudget für das Bauvorhaben Technorama-Park und Wunderbrücke beträgt aktuell CHF 16’100’000. Der grösste Teil dieses Betrags ist gesichert, die Bauarbeiten haben begonnen. Auf den letzten Metern sind wir aber noch auf Ihre Unterstützung angewiesen. Helfen Sie mit?

EIN PARK FÜR ALLE –
EIN PARK FÜR SIE

Wir bauen den neuen Technorama-Park in erster Linie für ein noch grösseres Erlebnis unserer Besucherinnen und Besucher – die Erweiterung der Experimentierlandschaft in freier Natur hat aber noch viele weitere Vorteile:

Stimmen zum Park-Projekt

Mike Künzle, Stadtpräsident Winterthur

Markus Hutter, Garagist und alt Nationalrat

Video folgt

Video folgt